Sponsorenwechsel

Seit 2011 wurde ich von Boards & More und deren Hausmarken Fanatic, North Sails und ION unterstützt. Nun, nach fast vier Jahren geht diese Zusammenarbeit zu Ende. Wenn ich in Zukunft an den Spots dieser Welt unterwegs bin, werde ich für Novenove, Point 7 und Xcel fahren.

Warum der Wechsel?

Boards & More hat es geschafft, mit ihren Marken zu Marktführern zu werden. Dementsprechend hoch ist das Interesse an Unterstützung von Fanatic, North Sails und ION und die Möglichkeit an den Marken mitzuwirken sind vergleichsweise gering.

Nun, nach fast vier Jahren, will ich zurück zu kleineren, aufstrebenden Marken wechseln, bei denen der Kontakt direkter, die Unterstützung intensiver und die Mitwirkungsmöglichkeiten höher sind. Dank Liquid Sports habe ich genau das in Novenove, Point 7 und Xcel gefunden. Außerdem sehe ich darin für SURFANDCLIMB weitere Wachstumschancen. Warum mich diese Marken so begeisteren, lest ihr gleich, zuallererst möchte ich mich bei Fanatic, North Sails und ION für die langjährige und gute Zusammenarbeit bedanken! 🙂

Wer sind die Neuen?

99 – Novenove

NovenoveCesare Cantagalli, der Erfinder der Cheese Roll – der ersten Vorwärtsrotation im Windsurfen – und Träger der legendären Segelnummer I-99, gründete 2008 die Marke Novenove.

Cesare lässt seine jahrzehntelange Erfahrung in die Produktion mit einfließen und das Ergebnis sind erstklassige Waveboards, die den Vergleich mit großen Marken in keinster Weise scheuen müssen. Markenzeichen sind die flippigen und farbenfrohen Designs. Dies macht die Boards natürlich zu Eyecatchern und vom Fahrer wird ein entsprechendes Niveau erwartet! 😉

Zusätzlich zur Serienproduktion gibt es von den Boards eine noch hochwertigere Custom-Linie, die zu 100% in Italien gefertigt werden.

Mit diesen Boards kriege ich genau die radikalen und stabilen Boards die ich für meine Wave-Action brauche! Mit einem Quad und einen Thruster bietet Novenove mein Lieblingssetup an und ich freue mich auf ausführliche Sessions.

Point 7

Logo_Point72005 gründete Andrea Cucchi, der schwarze Ritter vom Gardasee, die Marke Point 7. Andrea wollte eine Marke kreieren, die erfolgreiche und qualitativ hochwertige Segel zu einem fairen Preis anbietet. Ergebnis waren tiefschwarze Segel die sich nicht nur optisch klar von allen anderen Marken unterschieden, sondern als erste Marke auch 100%igen UV-Schutz garantierten.

Vor allem in Italien ist Point 7 wahnsinnig erfolgreich und wird auch in Deutschland vor allem im Race-Bereich immer erfolgreicher. Mit Ricarco Campello, der letztes Jahr zu Point 7 kam, wurde die Wave-Line komplett überarbeitet und so bekommt der Kunde nun Powersegel der ersten Güte.

Als einer der ersten nationalen Teamfahrer im Wavebereich, der mit der Kombi Novenove & Point7 unterwegs sein wird, freue ich mich, die Wave- und Freestyle-Segel in Deutschland bekannter zu machen.

Xcel Wetsuits

Xcel LogoXcel wurde 1982 am Sunset Beach auf Hawaii von Ed D` Ascoli gegründet und ist somit das älteste Unternehmen des Triumvirats meiner Sponsoren. Für Schlagzeilen sorgte das Unternehmen in den letzten Jahren, als es TDC (Thermo Dry Celliant) entwickelte und nun als einziger Hersteller in Neoprenanzügen anbietet.  TDC funktioniert vom Prinzip wie eine wärmende Rettungsdecke in dem die eigene Körperwärme zum Wärmeerhalt eingesetzt wird. Damit kann Xcel die wärmsten Neoprenanzüge auf dem Markt anbieten. Im unteren Video wird die Funktionsweise des TDCs ausführlich erklärt.

Vor allem wenn es mich im Frühjahr wieder nach Dänemark verschlägt, Weihnachten ein Föhnsturm wartet oder ich im Winter am Ammersee surfen will, mit diesen Neoprenanzügen bin ich somit bestens gerüstet.

Was wird sich ändern?

Optisch wird sich auf SURFANDCLIMB nicht viel ändern. Lediglich die Sponsorenlogos haben sich – wie ihr sehen könnt – geändert.

Inhaltlich müsst ihr keine Einschränkungen erwarten. Im Gegenteil! Tobi Ullrich, die gute Seele vom Hang Five und zufälligerweise mit den selben Sponsoren wie ich unterwegs, wird in Zukunft ab und an über den Slalom- und Racebereich berichten. Somit bekommt ihr in Zukunft die volle Dröhnung Windsurfen! 😉

Zu guter Letzt möchte ich mich bei Liquid Sports, dem deutschlandweiten Vertrieb aller drei Marken, für die Unterstützung und das Vertrauen in SURFANDCLIMB bedanken und freue mich auf die zukünftige Zusammenarbeit! Ob die Produkte meinem Kamikaze-Fahrstil auch standhalten, werdet ihr in Zukunft natürlich ausführlich erfahren!

Kommentar verfassen